Die Frage, was in eine Stellenausschreibung muss und was nicht, ist oftmals komplizierter, als man denkt. Fragen Sie sich, auf was Bewerber bei Ausschreibungen achten und was Sie in eine gelungene Ausschreibung gehört? Wir haben die wichtigsten Infos fĂŒr Sie ĂŒbersichtlich zusammengefasst. Denn als erfahrener Personalleaser wissen wir genau, wie erfolgreiches Gewinnen von Mitarbeitern ablĂ€uft. Vorneweg: Bewerber*innen stehen auf konkrete Fakten. Es gilt beim inserieren von Berufen also die „KISS-Formel“ (keep it short and simple). AussagekrĂ€ftig, prĂ€zise und leicht zu erfassen muss es sein.

Beschreiben Sie Ihr Unternehmen

Geben Sie in ein paar aufschlussreichen SĂ€tzen wieder, was Ihr Unternehmen besonders macht, in welcher Sparte Sie tĂ€tig sind und wie groß Ihr Betrieb ist. Sollten Sie mehrere Firmensitze haben, können Sie diese ebenfalls aufzĂ€hlen.

Welchen Beruf haben Sie zu vergeben?

Um die perfekten Bewerber*innen zu erreichen, sollten Sie den zu vergebenden Beruf möglichst treffend bezeichnen bzw. die korrekte Berufsbezeichnung verwenden. Sollte es kein bestimmter Beruf sein, sondern auch andere Richtungen möglich sein, geben Sie das auch gleich mit an.

Beschreiben Sie die Arbeit, mit der sich der oder die Bewerber*in beschÀftigen wird

Damit die Interessenten sich ein Bild ĂŒber das TĂ€tigkeitsfeld machen können, das bei einer Einstellung auf sie zukommt, sollten Sie die Aufgaben so treffend wie möglich beschreiben. Hier werden die wichtigsten TĂ€tigkeiten und Qualifikationen aufgefĂŒhrt, die im Arbeitsalltag von den Interessenten verlangt werden.

Welche persönlichen FĂ€higkeiten und Kenntnisse mĂŒssen die Bewerber*innen mitbringen?

ZuverlĂ€ssigkeit, selbststĂ€ndige Arbeitsweise, Belastbarkeit und TeamfĂ€higkeit sind wichtig und gehören definitiv zu den essentiellen FĂ€higkeiten, die ein/e Bewerber*in mitbringen muss. Allerdings gibt es in Bezug auf die zu vergebende Stelle sicherlich besondere Anforderungen, die hier erfasst werden. Hier könnten Dinge wie „ausgeprĂ€gtes technisches VerstĂ€ndnis“, „hohe Kundenorientierung“ oder „erweiterte Fremdsprachenkenntnisse“ stehen.

Fachliche Kompetenzen

Die Arbeitswelt verĂ€ndert sich und mit ihr auch die FlexibilitĂ€t der Arbeitnehmer*innen. Viele Unternehmen gehen dazu ĂŒber, die fachlichen Anforderungen „aufzuweichen“. Schulnoten, AbschlĂŒsse und Berufserfahrung sind zwar immer noch von hoher Bedeutung, allerdings sind auch Quereinsteiger*innen und fachfremdes Personal immer gefragter. Ob fĂŒr Ihre zu vergebende Stelle auch Quereinsteiger*innen geeignet sind, können Sie gerne mit uns in einem persönlichen GesprĂ€ch klĂ€ren, denn wir bringen Ihre Anforderung und das geeignete Personal zusammen.

Leistungen des Arbeitgebers

In Zeiten, in denen Work-Life-Balance immer mehr an Bedeutung gewinnt, genĂŒgt es den Bewerber*innen nicht mehr, nur die Gehaltsangabe im „Was-wir-Ihnen-bieten-Teil“ anzufĂŒhren. Um fachkundiges Personal zu akquirieren, sollten Sie hier ganz deutlich darstellen, was Sie den potentiellen FachkrĂ€ften bieten können. Sie ĂŒbernehmen das Fahrticket oder anteilig Benzinkosten, bieten Ihren Mitarbeiter*innen kostenlose Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten oder haben flexible Arbeitszeiten in petto? Ab damit ins Inserat.

Sollten Sie weitere Infos zum Thema Inserieren, Stellenausschreibung oder Bewerbermanagement benötigen, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Als professioneller Personalleaser legen wir uns mit unserer geballten Erfahrung aus 12 Jahren Personalwesen fĂŒr Sie ins Zeug und finden gemeinsam mit Ihnen den neuen Wunschkollegen oder -kollegin. 🙂