Im tagtĂ€glichen Austausch und Handling des Bewerbungsverfahrens mit Arbeitgebern, wissen wir ganz genau, auf was die Unternehmen bei Onlinebewerbungen wert legen und wo das Adlerauge der Personaler ganz besonders hinsieht. Dieses Wissen möchten wir Dir keinesfalls vorenthalten – ganz im Gegenteil. Mit diesen 5 Super-Tipps, wird Deine Onlinebewerbung garantiert als virtueller Pfeil mitten ins Arbeitgeberherz treffen:

TIPP 1: Reihenfolge beachten!

Auch wenn im Bewerbungsprozess Neuerungen eingefĂŒhrt werden, bleiben einige Standards dennoch erhalten – so auch die Reihenfolge, wie Bewerbungsunterlagen in einer Mappe angeordnet sind.

Hier gilt grĂ¶ĂŸtenteils diese Abfolge: Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse. Sollten weitere Unterlagen gefordert sein, können diese in beliebiger Reihenfolge nach den Zeugnissen angehĂ€ngt werden. Achte hier klar auf die in der Stellenausschreibung geforderten Unterlagen und passe Deine Unterlagen dementsprechend an.

TIPP 2: Achte auf saubere Scans!

Gerade beim Einscannen wichtiger Dokumente kann es schnell passieren, dass sich kleinere oder große Makel auf dem Scan bemerkbar machen. Dies solltest Du in jedem Fall vermeiden. Idealerweise solltest Du Deinen Scanner im Vorfeld mit einem Mikrofasertuch reinigen, um eventuellen Schmutz und Verunreinigungen von der OberflĂ€che zu entfernen.

Achte darauf, dass alle Dokumente perfekt lesbar sind und einwandfrei dargestellt werden. Hier empfiehlt es sich auch, die Scan-Einstellungen zu optimieren und anzupassen. Um ein einheitliches und sicheres Ergebnis zu erhalten, solltest Du alle Dokumente im PDF-Format abspeichern.

TIPP 3: Zusammenfassung der Unterlagen in ein PDF-Dokument

Um den Personalverantwortlichen in Deinem Wunschbetrieb die Arbeit etwas zu erleichtern, ist es hilfreich, wenn Du Deine gesammelten Unterlagen (Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) in ein PDF-Dokument packst. Es sollte kein Wust an verschiedensten Dokumenten heruntergeladen und gesichtet werden und die gesamte Analyse Deiner Unterlagen gestaltet sich wesentlich einfacher und ĂŒbersichtlicher.

Unter diesem Link: https://www.sodapdf.com/de/pdf-zusammenf%C3%BCgen/  kannst Du Deine vorhandenen PDFs hochladen und in einem Dokument zusammenfĂŒhren.

TIPP 4: Bewerbungsfoto in hoher QualitÀt

Nicht nur bei gewöhnlichen „Printbewerbungen“ spielt die QualitĂ€t der Bewerbungsbilder eine entscheidende Rolle, auch bei digitalen Bewerbungen muss hier auf Ă€ußerst hochwertige QualitĂ€t geachtet werden. Verpixelte HintergrĂŒnde, unscharfe Konturen, unpassendes Outfit  – all das kann schnell zum Ausschlusskriterium werden.

Vertraue am besten den Profis und wende Dich fĂŒr die Aufnahme von einwandfreien Bewerbungsbildern an ein Fotostudio Deiner Wahl. SelbstverstĂ€ndlich erhĂ€ltst Du Deine Bilder dort auch in digitaler Form und kannst diese dann gleich in Deine Unterlagen einfĂŒgen.

Kleine Notiz am Rande: die Kosten fĂŒr die Erstellung von Fotos fĂŒr die Bewerbungsmappe kann man kinderleicht von der Steuer absetzen.

TIPP 5: Inhalt und Rechtschreibung

Ein essentieller Punkt, den man niemals vernachlĂ€ssigen sollte ist die fehlerfreie Rechtschreibung. Kleinere und grĂ¶ĂŸere Fehler können sich nĂ€mlich immer wieder einschleichen und sind ein absolutes Ausschlusskriterium bei Personalverantwortlichen.

Es ist deshalb unverzichtbar, die Bewerbungsunterlagen immer und immer wieder auf Fehler zu ĂŒberprĂŒfen. Eventuell kannst Du auch Familie und Freunde zu Rate ziehen und Deine Unterlagen prĂŒfen lassen. Die korrekte Rechtschreibung und Grammatik sollte eine Grundvoraussetzung sein – egal fĂŒr welche Bewerbungsform Du Dich entscheidest.

Du hast weitere Fragen zur Online Bewerbung oder möchtest konkrete RatschlÀge und Tipps zu Deiner individuellen Bewerbung erhalten? Dann zögere nicht und nimm am besten gleich Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Dich und Deine Unterlagen.